RSS-Feed ?  

Exclusiver Rabatt für Eishockey Spieler

Jetzt unverbindlich ein Angebot anfordern! Schnell und einfach unter:

www.sanitas-sih.com

 

IIHF Official Rule Book 2014-2018

Pünktlich auf Saisonbeginn ist das IIHF Official Rule Book 2014-2018 verfügbar (in Englisch)

http://www.iihf.com/iihf-home/sport/iihf-rule-book/

 

Clubversand September 2014

Inhalt:

 

Major Rule Changes IIHF 2014-2018 / Eisfeldmarkierungen

Mit dem neuen Regelbuch des IIHF 2014-2018 gibt es gewisse Regelanpassungen. Speziell möchten wir Sie auf die Regeländerung der "blauen Linie", wie auch das "Hybrid Icing" hinweisen.

Regelanpassungen / Eisfeldmarkierungen
 

Clubversand Juni 2014

Inhalt:

Protokoll Regionalversammlung OS/ZS/SR
Formulare: T1 / T2 / T11 / 2B
 

Prix René Fasel 2014

Am vergangenen Freitag 20.06.2014 wurde auf der Alp Combyre die Ehrung der verdienstvollen Nachwuchs- und Amateurschiedsrichter bei tollem Wetter geehrt. Der "Prix René Fasel" wurde den drei Schiedsrichtern von René Fasel persönlich mit einer wertvollen Tissot-Uhr überreicht. Es sind dies:

Adrian Burkhart, Ostschweiz
Rolf Brunner, Zentralschweiz
Berhard Tschäppät, Westschweiz

Kriterien um diese Auszeichnung zu erhalten sind unter anderem:
- Minimum 10 Jahre als SR tätig
- Korrektes Auftreten und Verhalten an Spielen, Kursen und im Eishockeyumfeld
- Grosse Verfügbarkeit
- Keine Spielrückgaben nach Aufgebot
- Hilfsbereitschaft gegenüber jüngeren SR

 

Abstimmungsresultate Delegiertenversammlung Regio League

Abstimmungsresultate / Résultats des votations 2014 

Die Entscheidung um den Amateurmeistertitel 2013/14

Am Samstag, 12. April 2014, findet das entscheidende Finalspiel um den Schweizer Amateurmeistertitel statt. Den Meistertitel machen der EHC Wiki-Münsingen und der EHC Dübendorf um 17.30 Uhr in der Langnauer Ilfishalle untereinander aus.

Morgen Samstag, 12. April 2014, spielen der EHC Wiki-Münsingen und der EHC Dübendorf um 17.30 Uhr in der Langnauer Ilfishalle um den Schweizer Amateurmeistertitel. Münsingen gewann in der Finalrunde drei von vier Partien. Der EHC Dübendorf gewann deren zwei. Im direkten Duell gingen beide Mannschaften je einmal als Sieger vom Eis (3:6 und 0:7). Der Westschweizer-Meister, HC Franches-Montagnes, verlor bis auf ein Spiel alle Partien und beendet die Saison somit auf dem dritten Schlussrang. Als erstplatzierte Mannschaft profitiert der EHC Wiki-Münsingen vom Heimvorteil.

Das Spiel kann unter folgendem Link als Live-Stream verfolgt werden: http://new.livestream.com/eventREC/finalhockey 

Ladies Team Lugano ist Schweizermeister

Das Ladies Team aus Lugano gewinnt das finale Spiel gegen die ZSC Lions.

Das Ladies Team des HC Lugano gewinnt seinen 5. Titelgewinn. Die Tessinerinnen gewannen die drei Finalspiele der Best-of-Five-Serie mit 3:1, 5:1 und 4:2. Die Bronzemedaille in der Meisterschaft der obersten Frauen-Liga holte sich Uni Neuchâtel mit einem 3:1-Sieg im kleinen Final gegen Bomo Thun Lions.

 

I believe in you

«I believe in you» – Die neue Finanzierungsmöglichkeit für Hockeyvereine

Die Olympiateilnehmer Mike Kurt (Kanu) und Fabian Kauter (Fechten) lancierten zusammen mit Philipp Furrer vor einigen Monaten die erste Crowdfunding-Plattform zur Finanzierung von Schweizer Sportprojekten. Die Internet-Plattform «I believe in you» steht allen offen und ermöglicht Vereinen, Freizeit-, Breiten-, Spitzen- oder Jugendsportlern und Veranstalter das Sammeln von privaten Unterstützungsbeiträgen.
Im Eishockey-Bereich haben in den letzten Wochen beispielsweise die beiden Marty-Schwestern ihre Olympiavorbereitung in Schweden, ein junger Nachwuchsspieler seine neuen Stöcke oder die Frauenmannschaft vom EV Bomo Thun die Busfahrt zum Playoffspiel im Tessin erfolgreich auf "I believe in you" finanziert. Als erste Herren Amateur-Mannschaft lanciert diese Tage der EHC Bern 96 eine Kampagne auf "I believe in you". Um für den Aufstieg in der nächsten Saison in die zweite Liga gerüstet zu sein, brauchen die Spieler dringend Geld für neue Trikots.
Mehr zu "I believe in you" und dem EHC Bern 96 und seinem Eishockey-Projekt gibt es heute Abend in der Sportloung um 22:25 auf SRF 2 zu sehen.
Wir von Swiss-Icehockey finden "I believe in you" eine gelungene Alternative zu bisherigen Finanzierungsmöglichkeiten.
 

Clubversand März 2014

Inhalt:

 

ZSC Lions verteidigen Cup-Titel

Der alte und neue Cupsieger im Schweizer Frauen-Eishockey heisst ZSC Lions: Die Titelverteidigerinnen gewannen das Finalspiel des Swiss Women’s Cup in Reinach gegen Lugano klar mit 4:0. Beide Teams mussten – wie bereits in den ersten Runden des Swiss Women’s Cup – auf je fünf Bronzemedaillengewinnerinnen von Sotschi verzichten. Die ZSC Lions füllten die Plätze mit Spielerinnen aus dem Farmteam GCK Lions, Lugano holte Spielerinnen vom B-Klub Chiasso/Biasca.

Die Zürcherinnen stellten nicht nur das zahlenmässig grössere und ausgeglichenere Team, sie gaben auch von Beginn weg den Ton an und eröffneten das Skore bereits nach 19 Sekunden. Torschützin Angela Taylor schoss drei der vier Tore, jeweils assistiert durch Christine Hüni. Den vierten Treffer schoss Liga-Topskorerin Hüni gleich selber.

Auch in den am 1. März beginnenden Playoffs der Frauen-Meisterschaft werden die ZSC Lions als Titelverteidiger antreten. Und dabei in einem möglichen Playoff-Final wieder auf Qualifikationssieger Lugano treffen. Die Ausgangslage wird dazumal eine andere sein: Lugano hat drei der vier Meisterschaftspartien für sich entschieden können und wird für die Playoffs wohl auf die Dienste von Nationaltorhüterin Sophie Anthamatten zählen können.

 

Clubversand Januar 2014

Inhalt:

 

Qualifikationsspielplan der 1. Liga für den Swiss Ice Hockey Cup

Runde 2 Ostschweiz
05.02.14 20:00 EHC Dübendorf : EHC Chur Capricorns KEB Dübendorf
05.02.14 20:15 GDT Bellinzona : HCC Biasca CS Bellinzona
18.02.14 20:00 SC Herisau : EHC Winterthur SZ Herisau
Rund 2 Zentralschweiz
22.01.14 20:15 EHC Zuchwil Regio : EHC Thun SZ Zuchwil
04.02.14 20:15 EHC Wiki-Münsingen : EHC Burgdorf KEB Wichtrach
05.02.14 19:45 EHC Brandis : Argovia Stars SH Bünnli, Hasle
Runde 2 Westschweiz
04.02.14 20:00 HC Forward Morges : HC Université Neuchâtel P. Morges
04.02.14 20:00 HC Sion Nendaz 4 Vallées : EHC Düdingen Bulls CS Anci; Sion
04.02.14 20:15 HC Franches Montagnes : HC Genève Servette Ass. Saingelégier

 

Clubversand November 2013

Inhalt:

Begleitbrief

D_Respect on and off the Ice
I_Respect on and off the Ice

Arosa Challenge

 

Qualification 1. Liga Swiss Ice Hockey Cup

Swiss Ice Hockey Cup – 1. Qualifikationsrunde

Ab der Saison 2014/15 findet erstmals seit 1971/72 wieder ein Cup-Wettbewerb statt. Die Klubs der 1. Liga müssen sich für die Teilnahme an der Neuauflage des Turniers ganz im Sinne des Wettbewerb-Gedankens in zwei Qualifikationsrunden qualifizieren.

Bereits haben sich die Argovia Stars für die 2. Runde qualifiziert. In der Ostschweiz geht es diese Woche (4.11-10.11.2013) gleich um 4 Entscheidungen, wer in die 2. Runde gelangt.
In der Westschweiz tragen 4 Clubs die erste Runde aus.

Die Spielpaarungen finden Sie hier: Spielpaarung OS/ ZS / WS 

Clubversand Oktober 2013

Inhalt:

 

Clubversand September 2013

Inhalt:

 

Spielpaarungen für die Qualifikation der 1. Liga für den Swiss Ice Hockey Cup

Unmittelbar vor den Swiss Ice Hockey Awards vom 19.09.2013 fand für alle 1. Liga Clubs die Auslosung zur ersten Qualifikationsrunde für den Swiss Ice Hockey Cup statt. Das neue Turnierformat bietet den 1. Liga Clubs die Möglichkeit sich in zwei Qualifikationsrunden einen Startplatz für das neue Turnierformat zu sichern. Auch hier gilt der Cup-Gedanke: Die Startplätze werden nicht einfach vergeben oder ausgelost, sondern müssen sich über die Qualifikation erkämpft werden.

Spielpaarungen / Spieldaten 

Prix René Fasel 2013

Am vergangenen Mittwoch 21.08.2013 wurde in der Villa des IIHF die Ehrung der verdienstvollen Nachwuchs- und Amateurschiedsrichter bei tollem Wetter geehrt. Der "Prix René Fasel" wurde den drei Schiedsrichtern von René Fasel persönlich mit einer wertvollen Tissot-Uhr überreicht. Es sind dies:
Claudio Riva, Ostschweiz
Walter Röthlisberger, Zentralschweiz
Jean-Daniel Muller, Westschweiz

Kriterien um diese Auszeichnung zu erhalten sind unter anderem:
- Minimum 10 Jahre als SR tätig
- Korrektes Auftreten und Verhalten an Spielen, Kursen und im Eishockeyumfeld
- Grosse Verfügbarkeit
- Keine Spielrückgaben nach Aufgebot
- Hilfsbereitschaft gegenüber jüngeren SR


 

Clubversand August 2013

Inhalt:

 

Clubversand Juni 2013

Inhalt:

Protokoll Regonalversammlung OS / ZS / WS
 

Abstimmungsresultate Regionalversammlungen

 mehr

Qualifikation und Aufbietung SR

Gestütz auf die Artikel 5 Abs.4 und 23 Abs 4 des Schiedsrichterreglements hat das Referee Committee folgende Qualifikationsliste erlassen

Qualifikationsliste 

Clubversand April 2012

Inhalt:

 

Clubversand März 2013

Inhalt:

 

Clubversand Februar 2013

Inhalt:

 

Clubversand Dezember 2012

Inhalt:

 

GENERALI Spengler Cup Wettbewerb

Herzliche Gratulation an die Gewinner des GENERALI Spengler Cup Wettbewerbs
Im November wurde auf der GENERALI Facebook-Seite der Spengler Cup Wettbewerb lanciert. Teilnahmeberechtigt waren alle Mitglieder der Schweizer Eishockey-Clubs, welche ihren kreativen Schlachtruf filmen und an uns schicken konnten. Alle eingesendeten Videos wurden anschliessend auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht und zum Voting freigeschaltet. Das Gewinnerteam mit den meisten Stimmen erwartete ein exklusiver Besuch am Spengler Cup 2012 im Stehplatzsektor, ein feines Mittagessen im VIP-Zelt sowie ein schönes Erinnerungsgeschenk. Diesen tollen Preis hat das Team des HC Reuchenette abgeräumt. Wir gratulieren dem Team zu seinem tollen Video und wünschen ihm viel Erfolg bei seinen nächsten Spielen.

 

Clubversand November 2012

Inhalt:

 

Clubversand im Oktober

Inhalt:

 

Clubversand September 2012

Inhalt:

 

Clubversand im Juni 2012

Inhalt:

Protokoll RV OS / ZS / WS
 

Abstimmungsresultate

Abstimmungsresultate 2012 

Prix René Fasel

Am vergangenen Freitag wurde in der Villa des IIHF die Ehrung der verdienstvollen Nachwuchs- und Amateurschiedsrichter bei tollem Wetter geehrt. Der "Prix René Fasel" wurde den drei Schiedsrichtern von René Fasel persönlich mit einer wertvollen Tissot-Uhr überreicht. Es sind dies:

Michael Giger, Ostschweiz
Andrè Hofer, Zentralschweiz
Roland Pahud, Westschweiz

Kriterien um diese Auszeichnung zu erhalten sind unter anderem:
- Minimum 10 Jahre als SR tätig
- Korrektes Auftreten und Verhalten an Spielen, Kursen und im Eishockeyumfeld
- Grosse Verfügbarkeit
- Keine Spielrückgaben nach Aufgebot
- Hilfsbereitschaft gegenüber jüngeren SR

Andrè Hofer, ZS / Michael Giger, OS / René Fasel, IIHF /Roland Pahud, WS 

Fair Play Prix

Fair Play Prix

Im Rahmen der Regionalversammlungen hat Swiss Ice Hockey Nachwuchs- und Amateursport die 3 fairsten Teams während der Saison 2011/2012 pro Region (OS, ZS, WS) belohnt.
24 Tickets für ein Länderspiel der Schweizer Nationalmannschaft in der Schweiz erhalten die Gewinner Teams.

Nach Überprüfung der festgelegten Kriterien stehen nun die 3 Mannschaften fest:

HC Vallemaggia/SP Lavizzara Moskito B
EHC Oberlangenegg 2. Liga
Gottéron MJ Sàrl Moskito A

Wir gratulieren!

Diese 3 Mannschaften haben sich in verschiedenen Bereichen während der Saison 2011/2012 sehr fair verhalten. Unter anderem haben sie alle Zahlungstermine eingehalten, Schiedsrichter gemäss den Vorschriften gemeldet und sich sowohl auf als auch neben dem Eis fair verhalten. 

Anträge und Resultate

Anträge zu Handen der Delegierten-Versammlung des Nachwuchs- und Amateursports

Abstimmungsresultate / Anträge

Wir möchten an dieser Stelle herzlich den Delegierten für die Wiederwahl gratulieren und freuen uns auf die weitere konsruktive Zusammenarbeit. Auch gratulieren wir an Markus Andres und Philippe Duvoisin für die Wiederwahl und Harry-Louis Beringer für seine Wahl zum Vorsitzenden des Regionalgremiums der jeweiligen Region.  

Clubversand im April 2012

Inhalt:

 

HC RED ICE/Martigny-Verbier-Entremont gewinnt den Amateurmeister-Titel

Die Swiss Ice Hockey Regio League gratuliert HC RED ICE/Martigny-Verbier-Entremont für den Amateur-Schweizermeister Titel.

Die HC RED ICE SA erfüllt die wirtschaftlichen Voraussetzungen der National League ohne Auflagen und steigt mit dem heutigen Sieg (3:0 gegen den EHC Winterthur) und dem Gewinn des Amateur-Schweizermeister-Titels 2012 in die National League B auf.

Die infrastrukturellen Voraussetzungen werden in den kommenden Wochen vor Ort überprüft. All-fällige Anpassungen müssten im Verlaufe der Sommermonate vorgenommen werden. 

Entscheidung in Martigny

Das alles entscheidende Finalspiel um den Amateurmeister-Titel findet am Samstag 31. März 2012 zwischen HC RED ICE/Martigny-Verbier-Entremont und EHC Winterthur in Martigny statt.

Der HC RED ICE/Martigny-Verbier-Entremont hat sich in der Finalserie (in einer einfachen Runde) gegen die zwei anderen Regionalmeister der 1. Liga – EHC Winterthur und EHC Zuchwil Regio durchgesetzt und profitiert damit bei der Finalissima vom Heimvorteil. Das Finalspiel beginnt um 18.00 Uhr.

Gespielt wird im Playoff-Modus: Steht die Partie nach der regulären Spielzeit unentschieden, wer-den eine 20-minütige Verlängerung mit je 5 Feldspielern und ein allfälliges Penalty - Schiessen mit je fünf Schützen ausgetragen. 

Die Entscheidung um den Amateurmeister-Titel

Am Samstag 24. März 2012 startet die Finalrunde um den Schweizer Amateurmeistertitel. Die drei Regionalmeister EHC Winterthur, EHC Zuchwil Regio und HC Red Ice Martigny-Verbier-Entremont spielen in den kommenden sechs Tagen je einmal gegeneinander, bevor am Samstag 31. März 2012 das entscheidende Finalspiel ausgetragen wird. mehr

Clubversand im März 2012

Inhalt:

 

JA zu einer nachhaltigen Finanzierung des Sports – JA zur Geldspielvorlage

Das Wichtigste in Kürze
Im Herbst 2009 wurde die Volksinitiative «Für Geld­spiele im Dienste des Gemeinwohls» mit mehr als 170‘000 Unterschriften, davon der grösste Teil aus dem Sport, eingereicht. Die Initiative verlangte, dass alle Gewinne aus Geldspielen vollumfänglich gemeinnützi­gen Zwe­cken dienen müssen und zudem die bisherigen Kompetenzen der Kantone im Bereich der Lotte­rien und Sportwetten in der Bundesverfassung festgeschrieben werden.

Die Stossrichtung der Volksinitiative wurde vom Bundesrat gutgeheissen, einzelne Punkte hingegen als mangelhaft betrachtet, weshalb er der Initiative einen breit abgestützten direkten Gegenentwurf gegenüberstellte. Die Initianten zogen daraufhin die Volksinitiative zurück. Am 11. März 2012 wird somit nur über den Gegenentwurf abgestimmt, d.h. über den Bundesbeschluss über die Regelung der Geld­spiele zugunsten gemeinnütziger Zwecke.

Weshalb Sie JA stimmen sollten
Die Gewinne der Lotteriegesellschaften kommen direkt der Schweizer Bevölkerung zu­gute. Jahr für Jahr werden rund 16‘000 gemeinnützige Projekte in den Bereichen Kul­tur, Soziales, Umwelt und Breitensport sowie der nationale Sport mit Beiträgen von insgesamt mehr als 540 Mio. Fran­ken unterstützt. Der Sport alleine profitiert auf kantonaler und nationaler Ebene von rund 130 Millionen Franken. Swiss Ice Hockey erhält jährlich mehr als 2.2 Mio. Franken, die in erster Linie Nachwuchsprojekten und den Elite Junioren in unseren Vereinen zu Gute kommen. Von diesen Geldern profitiert somit jeder Eishockeyverein und seine Mitglieder, weshalb wir alles Interesse daran haben müssen, dass uns diese Unterstützung noch möglichst lange erhalten bleibt!

Die Swiss Ice Hockey Federation engagiert sich deshalb für ein JA zum Bundeschluss über die Regelung der Geldspiele zu engagieren. Unterstützen auch Sie/du diese für den Schweizer Sport sehr wichtige Abstimmung!

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Komitees:

 

Clubversand im Februar 2012

Inhalt:

 

Personelle Änderungen in der SIHF

Ab dem 1. Mai 2012 wird Diego Oprandi al "IT Verantwortlicher und Mitarbeiter im Spielbetrieb Nachwuchs- und Amateursport" für die Gewährleistung und Umsetzung der IT-Infrastruktur sowie im IT-Support und Spielbetriebsmitarbeiter im Bereich Nachwuchs- und Amateursport verantwortlich sein.

Die Geschäftsleitung von Swiss Ice Hockey ist überzeugt, dass Diego Oprandi mit seinen weitreichenden Kenntnissen über unsere IT-Systemen nach kurzer Einarbeitung eine wertvolle Unterstützung in den IT-Belangen für die Mitarbeiter auf der Geschäftsstelle wie auch bei den Clubverantwortlichen sein wird.

Herzlich Willkommen. 

Entscheid Verbandssportgericht

Bezüglich eines ordentlichen Verfahren zu "automatische Spielsprerren" hat das Verbandssportgericht einen Entscheid gefällt.

Entscheid VSG 

Schiedsrichter - Rekrutierungsmassnahmen

Ab dem 1. Februar 2012 wird Andreas Kohler, diplomierter Bankkaufmann mit Aus- und Weiterbildung im Tourismus- und Marketingbereich, als „Recruitment of Referees“ in einem 50%-Anstellungsverhältnis verantwortlich sein für die Gewährleistung und Umsetzung der Schiedsrichter Rekrutierungsmassnahmen im Nachwuchs- und Amateursport von Swiss Ice Hockey. Er verfügt als aktiver Linesman in der National League A über fundierte Schiedsrichtererfahrung.

Nebst der Umsetzung von Schiedsrichter Rekrutierungsmassnahmen wird er im Bereich der Konzeption und Umsetzung von Schiedsrichter Förderungsprojekten, der Unterstützung in der Schiedsrichter Ausbildung sowie in der Optimierung des Schiedsrichter-Kurswesen, Kurskoordination und Kursunterlagen in den unteren Ligen (1. Liga, 2. bis 4. Liga, Nachwuchsligen) eingesetzt werden.

Die Geschäftsleitung von Swiss Ice Hockey ist überzeugt, dass Andreas Kohler mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Schiedsrichterbetreuung und seinen bisherigen Aktivitäten im Schiedsrichterbereich eine optimale Ergänzung zum bisherigen Betätigungsfeld des Schiedsrichterwesens sein wird.  

Abtretung und Erwerb von Ausbildungseinheiten (AE)

Die Grundlage für die Abtretung und den Erwerb von Ausbildungseinheiten (AE) sind im Artikel 27 Reglement über die Spielerregistrierung, die Ausbildungseinheiten und die Ausbildungsentschädigung geregelt. AE eines Clubs können mittels Formular T4 bis am 15. September an einen anderen Club abgetreten werden. Bei Auflösung eines Clubs werden die AE an den meistbietenden Club veräussert. Nur Clubs der Swiss Ice Hockey Federation (NL / RL) können AE halten, erwerben oder veräussern. mehr

Clubversand im November 2011

Inhalt:

 

Clubversand im Oktober 2011

Inhalt:

 

Clubversand im September 2011

Inhalt:

 

SMS Service

Ab sofort sind wieder alle Resultate und Tore Ihres Lieblingsclub per SMS auf Ihrem Handy. Unser Mobile-Service ist aktuallisiert.

Hier geht es zu den Detailinformationen! 

Weisungen Reporter 2011_12

 mehr

Clubversand im Juli 2011

Inhalt:

 

Abstimmungsresultate der Generalversammlung vom 18. Juni 2011

 mehr

Clubversand im Mai 2011

Inhalt:

 mehr

Prix René Fasel

PRIX RENE FASEL

Im Rahmen der IIHF World Women Championship 2011 in Zürich und Winterthur fand am Karfreitag 22.04.2011 die Ehrung der verdienstvollsten Regio League-Schiedsrichter in einem würdigen Rahmen statt. Der "Prix René Fasel" wurde den drei Schiedsrichtern von René Fasel persönlich mit einer wertvollen Tissot-Uhr überreicht. Es sind dies:

Emilio Case, Ostschweiz

Werner von Allmen, Zentralschweiz

Magali Anex, Westschweiz

Kriterien um diese Auszeichnung zu erhalten sind unter anderem:
- Minimum 10 Jahre als SR tätig
- Korrektes Auftreten und Verhalten an Spielen, Kursen und im Eishockeyumfeld
- Grosse Verfügbarkeit
- Keine Spielrückgaben nach Aufgebot
- Hilfsbereitschaft gegenüber jüngeren SR

 

Neuausrichtung Schiedsrichterwesen im Bereich Nachwuchs- & Amateursport

Die Gesellschafter der National League sind mit ihrem Entscheid vom 4. Mai 2011 den Clubvertretern der Regio League gefolgt: Ab dem 1. Juni 2011 werden sämtliche Aktivitäten von Swiss Ice Hockey unter einem Dach gemeinsam geführt. In der Konsequenz wird das Schiedsrichterwesen in den Spielbetrieb integriert. Die Aufbietung der 1. bis 4. Liga wird im Bereich Nachwuchs- & Amateursport geführt, wobei René Burkhard per sofort als neuer 1. Liga-Aufbieter fungiert. mehr

Anträge zur RV 2011

Anträge zur Regionalligaversammlung 2011 

Clubversand im April 2011

Inhalt:
 

Huttwil Falcons gewinnt den Schweizer-Meistertitel

Die Huttwil Falcons gewinnen souverän das Finalspiel um den Schweizer-Meistertitel gegen Red Ice aus Martigny. Herzliche Gratulation an das Team von Headcoach Alfred Bohren. Der dritte Platz geht an den EHC Arosa. 

SC Bern Future gewinnt den Novizen-Schweizermeistertitel

Das Novizen-Team aus Bern gewinnt souverän das Finalspiel um den Elite-Schweizermeistertitel gegen die ZSC Lions. Herzliche Gratulation an das Team von Headcoach Pascal Schaller.

Im kleinen Final um den dritten Platz gewinnt Davos gegen das Team aus Kloten.

 mehr

Sanitas Krankenversicherung - Exklusiver Rabatt für Eishockey-Spieler

Profitieren Sie – und Ihre im gleichen Haushalt lebenden Angehörigen – von attraktiven Versicherungslösungen und exklusiven Rabatten. Für den Versicherungsantrag genügt als Nachweis ein Ausruck von der Spielerregistierung unter Spielerstatistikmehr

Perskindol Schulungen

Auch in diesem Jahr freuen wir uns Ihnen das tolle Angebot der Fachschulung „Sport-verletzung“ anzubieten. Gemeinsam mit Vifor Pharma und deren Marke Perskindol wird eine Grundausbildung über die Behandlung und Vorbeugung von Sportverletzung angeboten. Die Teilnahmebedingungen, die Schulungsdaten und das Anmeldeprozedere entnehmen Sie bitte aus dem beiliegenden Informationsschreiben.

Nottwil, 05.09.2011 / Zuchwil, 08.09.2011 / Olten, 03.10.2011 / Kloten, 06.10.2011 mehr

Clubversand im März 2011

Inhalt 1. Teil Clubversand:
- Neues Organisationsmodell Swiss Ice Hockey
- Giant Kompetenzmeeting
- 1to1 energy Talentlift an der BEActive
- III Clearing der Ausbildungseinheiten (CW)
- Medical Day 2011
- Perskindol-Schulungen
- Sanitas Krankenversicherung neuer Partner
- Länderspieltickets der Nationalmannschaft
- Frauen-Eishockey Weltmeisterschaft 2011
- Swiss Olympic Volunteers

Inhalt 2. Teil
- Formularsatz mit Meisterschaftsanmeldung mehr

Strukturentschied gefallen

Im Rahmen von zwei ausserordentlichen Regionalliga-Versammlungen in Yverdon und Wettingen, respektive anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung in Olten von gestern Freitagabend, haben die Clubs und Delegierten der Regio League den detaillierten Spezifikation für ein neues Organisationsmodell von Swiss Ice Hockey ohne Gegenstimme zugestimmt.  mehr

Garderobensicherheit

In den vergangenen Wochen kam es auf den Eisbahnen vermehrt zu Diebstählen. Dabei wurden sämtliche Wertgegenstände (Schlüsselbund, Portemonnaie etc.) aus den Garderoben gestohlen. Es macht den Anschein, dass sich die Täterschaft auf solche Einbrüche spezialisiert hat. Die Teamverantwortlichen sind angehalten, vermehrt ein Augenmerk auf die Garderobensicherheit zu legen und keine Wertgegenstände zu hinterlegen.  

Clubversand im Dezember 2010

Inhalt:
- a.o. Regionalligaversammlung
- Respect my Head – die neue Kampagne
- II Clearing der Ausbildungseinheiten (CW)
- Match-Telegramm als redaktionellen Spielbericht
- Nationalmannschaft an der AROSA Challenge
- Aktuelle Ausgabe von 3x20 Minuten
- Sanitas Krankenversicherung neuer Partner
- Trainingsplanung mit bola.ch
- Regelinformation 1/2010 2/2010 mehr

«Team Spirit» - die Plattform für Sport und Politik

«Team Spirit», das von der Parlamentarischen Gruppe Sport und der Sport-Toto-Gesellschaft seit 2007 organisierte Treffen im Hotel Bellevue Palace Bern, wurde dem Titel, 4:0 für die Schweiz vollumfänglich gerecht. Diesmal führte das immer beliebter werdende Treffen mehr als 180 Gäste zusammen. Gezählt wurden 72 Parlamentarier, unter ihnen die abtretende Nationalratspräsidentin Pascale Bruderer und die beiden neuen Vizepräsidenten des National- und Ständerats, Hansjörg Walter und Filippo Lombardi. Als erster alt Bundesrat machte Sportexperte Adolf Ogi «Team Spirit» seine Aufwartung. Jörg Schild, Präsident von Swiss Olympic, zahlreiche Sportverbands-Präsidenten, OK-Chefs und mehrere prominente Sportler vertraten die weite Welt des Sports.

 mehr

Sanitas Krankenversicherung neuer Partner der Regio League

Ab Januar 2011 ist Sanitas Partner der Swiss Ice Hockey Regio League. Dank dieser Zusammenarbeit profitieren Eishockey-Spieler und ihre Familienmitglieder, im Rahmen eines speziellen Kollektivvertrags, von attraktiven Rabatten auf ausgewählte Zusatzversicherungen. Der Name Sanitas steht seit 50 Jahren für langfristige Sicherheit. Mit rund 850 000 Kundinnen und Kunden gehört sie zu den grössten Krankenversicherern der Schweiz. Anfang 2011 informieren wir Sie im Detail über das Angebot.

 mehr

Clubversand im Oktober 2010

Inhalt:
- Zahnschutz Regel 227
- Zahlungsfrist Ausbildungseinheiten
- Matchbericht mit Reporter
- Motivations-DVD
- Rechnungswesen für Vereine
- Spengler Cup – Wettbewerb
- Profitieren mit Skoda mehr

Zahnschutz - Regel 227

In Absprache und auf dringende Empfehlung der Medical Commission von Swiss Ice Hockey gilt ab sofort folgende Regelinterpretation für die IIHF Regel 227: „Die Regel 227 des IIHF-Regelbuches unter Litera B besagt, dass jeder Spieler in der Alterskategorie unter 20 einen Mundschutz zu tragen hat und unter Litera A wird allen Spielern empfohlen einen massgefertigten Mundschutz zu tragen. Es steht den Spielern folgedessen frei einen Mundschutz „ab Stange“ oder einen Massgefertigten zu tragen. Sollte sich ein Spieler vernünftigerweise für ein massgefertigtes Modell entscheiden, so hat er bis zur Lieferung einen verfügbaren d.h. ein Modell „ab der Stange“ zu tragen! Die Bestellung eines massgefertigten Mundschutzes entbindet ihn nicht von der Tragpflicht und wird von der Medical Commission dringendst empfohlen. Sollte ein Spieler eine Spange zwecks Zahnkorrektur tragen, die das Tragen eines Zahnschutzes verunmöglicht, muss der betreffende Spieler ein entsprechendes Arztzeugnis vorweisen, das ihn von der Tragpflicht eines Mundschutzes entbindet.

Diese Regelinterpretation gilt für: Sämtliche Nachwuchsspieler die in einer Junioren-Liga (Elite A, Elite B, Jun Top, Jun A oder Jun B) oder in einer Aktiv-Mannschaft spielen, müssen immer einen Zahnschutz tragen, egal ob sie einen Vollgesichtsschutz oder einen Helm mit Visier tragen. Diese Regel ist nicht gültig für Torhüter und Frauen.

Paradenti

Su raccomandazione della commissione medica di Swiss Icehockey, l’interpretazione della regola IIHF 227 vale da subito come segue:

“La regola 227 del regolamento IIHF sotto Lettera B dice che, ogni giocatore che milita nelle categorie meno di 20 anni è obbligato a portare un paradenti. Inoltre sotto lettera A dice che è consigliato un paradenti su misura. È pertanto libero di scegliere tra un paradenti convenzionale e uno su misura. Se sceglie di farsi adeguare un paradenti su misura deve portarne uno convenzionale fino alla consegna di quello su misura. (Raccomandazione della commissione medica!)

Se il giocatore porta un apparecchio di correzione per i denti che impedisce l’uso del paradenti, è obbligato di presentare un attestato medico che lo libera dall’obbligo di portare un paradenti.

L’interpretazione vale per:

Tutti i giocatori juniores che giocano in una delle categorie “Juniori” (Elite A, B, Jun Top, A o B) o in una squadra di attivi, devono sempre portare il paradenti indipendentemente se dispongono una protezione completa o una mezza visiera. La regola non vale per i portieri e per le donne.
 

Clubversand im September 2010

Inhalt:
- Regeländerungen 2010-2014
- Revidiertes Reglement über die Rechtspflege
- Mehrwertsteuersatz (MwSt) ab 1. Januar 2011
- Clearing der Ausbildungseinheiten (CW)
- Resultatservice der Regio League
- Trainertipp Nr. 5
- Projekt «1to1 energy Talentlift»
- Förderung der Basisarbeit: PostFinance Trophy
- Swiss Ice Hockey Family mehr

Kampagne "Respect on and off the Ice"

Das Schweizer Eishockey, «cool and clean» und die Pat Schafhauser Stiftung lancieren auf die Eishockey Saison 2010/2011 die mehrjährige Kampagne «RESPECT ON AND OFF THE ICE». Sowohl die National League, die Regio League als auch Swiss Ice Hockey unterstützen diese Kampagne.

 mehr

Regeländerungen 2010-2014

Auf Saisonstart hin, sind im offiziellen Regelbuch Änderungen erlassen worden. Die wichtigsten Regeländerungen - mit Einfluss auf den Meisterschaftsbertrieb der Regio League - sind vom Referee-Department zusammengefasst worden. Sie erhalten den entsprechenden Auszug in der Beilage. Das offizielle Regelbuch 2010 – 2014 steht voraussichtlich Mitte/Ende September zu Verfügung und wird den Clubs der Regio League so bald als verfügbar umgehend zugestellt.

Regeländerungen 2010-14 

Clubversand im Juni 2010

Inhalt:
- Geschäftsbericht & Namenswechsel
- Statuten und Reglemente
- Adressmutationen in MyHockey
- Online-Spielerregistrierung (T2)
- Schiedsrichter- und Trainer-Registierung
- Bestimmungen für das Penalty-Schiessen
- Finalmodus um den 1. Liga-Schweizermeister
- Programm Nationalteams mehr

Geschäftsbericht der Regio League

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde

Der neue Geschäftsbericht der Regio League zeigt Ihnen die verschiedenen Tätigkeiten auf, welche wir im Laufe der Saison 2009/2010 ausübten. Sie werden darin laufende Projekte entdecken sowie solche, die wir in naher Zukunft entwickeln möchten. Dazu auch noch Fotos von sportlichen Aktivitäten, welche – ich hoffe es – die schönen Erinnerungen wieder aufleben lassen werden. Die Regio League organisiert die Meisterschaften, damit diese sportlich gerecht und im gegenseitigen Respekt durchgeführt werden können. Vor allem sind wir jedoch für Sie da und stehen zu Ihrer Verfügung.

Wir alle sind Teil der grossen Eishockeyfamilie. Einer Familie, der ich einen wunderschönen Sommer wünsche.

Jean-Marie Viaccoz
Präsident der Regio League

-> Jahresbericht des Präsidenten mehr

Weisung Punktevergabe/Penalty-Schiessen während den Qualifikationsrunden

Die 3-Punkte-Regel wird während den Qualifikationsrunden für ALLE Aktiv- und Nachwuchs-Gruppen (ausser Bambini / Piccolo) übernommen.

Mit „overtime“ (Verlängerung) und „Penalty-Schiessen“ mit 5 Penalties für:
- alle Aktivligen 1. bis 4. Liga
- Frauenligen LKA / LKB
- Nachwuchskategorien Junioren Elite und Top, Novizen Elite und Top

Mit direktem „Penalty-Schiessen“ (ohne „overtime“) mit 5 Penalties für:
- Untere Nachwuchskategorien (Junioren A/B, Novizen A/B, Mini Top/A/B, Moskito Top/A/B)
- Frauenligen LKC
- Senioren, Veteranen, Division 50+ mehr

Positives Jahresergebnis

Die Delegierten der drei Regionen Ost-, Zentral- und Westschweiz der Swiss Ice Hockey Regio League genehmigten an der 11. ordentlichen Generalversammlung heute in Interlaken das positive Jahresergebnis der vergangenen Saison 2009/10, erteilten dem Amateurliga-Komitee Entlastung und stimmten dem Budget für das kommende Geschäftsjahr einstimmig zu. mehr

Anträge zu Handen der Generalversammlung

Die Anträge 2010 zu Handen der Generalversammlung vom 19. Juni sind verfügbar.

Abstimmungsresultate der Generalversammlung
 

Drei Schiedsrichter mit dem „Prix René Fasel“ geehrt

In feierlichem Rahmen und im Beisein der Präsidenten René Fasel (IIHF), Philippe Gaydoul (SIHA) und Jean-Marie Viaccoz (Swiss Ice Hockey Regio League) honorierten die Delegierten der Swiss Ice Hockey Regio League gestern Abend wiederum drei Schiedsrichter für ihre verdienstvolle Arbeit. Die diesjährigen Gewinner sind Walter Bregy, Suisse Romande, Ferdinand Moser, Zentralschweiz und Ferdinand Lampert, Ostschweiz. Namensgeber der vor vier Jahren erstmals vergebenen Auszeichnung ist der ehemalige Schiedsrichter und heutige Präsident des Internationalen Eishockeyverbandes (IIHF), René Fasel. mehr

Spielmanagement-Plattform für das Reporter System

Die komplexe Planung von fast 10‘000 Meisterschaftsspielen in den verschiedenen Ligen/Regionen/Gruppen stellen die verantwortlichen Ligaleiter und Verbandsorgane sowie die teilnehmenden Clubs jedes Jahr vor eine grosse Herausforderung. Bisher wurden die Prozesse für die Planung weitgehend den Ligaleitern überlassen. Hilfestellungen gab es von den bestehenden Systemen (MyHockey/Reporter) bisher wenige bis keine. Um den Planungsprozess zu optimieren, hat die Regio League eine Spielmangement-Plattform konzipieren lassen, welches den Planungsprozess unterstützt und steuert sowie alle bekannten Anforderungen in Sinne einer Gesamtlösung abdecken kann. mehr

Fachschulung „Taping“

Wir freuen uns, gemeinsam mit Vifor Pharma mit seiner Marke Perskindol die Teambetreuer, Masseure, Medical Coaches und Trainer an die Fachschulung „Taping“ einzuladen. Den Teilnehmern wird einerseits gezeigt, wie man Sportverletzung auf einfache Weise vorbeugen kann, anderseits wann und wieso das Anbringen eines Tapeverbandes Sinn macht. Die Teilnahmebedingungen, die Schulungsdaten und das Anmeldeprozedere entnehmen Sie bitte aus dem beiliegenden Informationsschreibenmehr

Verfügbarkeit der Schiedsrichter (20. - 22. August 2010)

Auf die kommende Saison hin werden einige Regeländerungen in Kraft treten und erfahrungsgemäss erhalten wir die Infos darüber eher spät weshalb wir vor August keine Kurse organisieren, da das Ausbildungsmaterial auch zuerst erstellt werden muss. Aus diesem Grund ziehen wir alle Refs (NL A/B und I Liga) am gleichen Wochenende  (20.-22. August 2010) zusammen. Somit stehen für diese Daten KEINE REFS für Freundschaftsspiele zur Verfügung.   Wir kommunizieren dies frühzeitig damit die Klubs dies in ihre Planung einbinden können. Wir brauchen einfach auch unsere Zeit um die Refs auf den neuesten Stand zu bringen! Sollten trotzdem Spiele stattfinden, so müssten wir diese mit SR aus dem Ausland belegen.

Freddy Reichen - Referee Chief Instructor
 

Partnerschaft Regio League und SLAPSHOT – einmalige Sonderangebote

Neu berichtet SLAPSHOT – das Hockey-Magazin der Schweiz – in jeder Ausgabe ausführlich über die Regio League. Dank der Zusammenarbeit zwischen Regio League und SLAPSHOT können alle lizenzierten Spieler und Trainer von zwei exklusiven Sonderangeboten profitieren.  mehr

Neue Ausgabe von 3x20 Minuten - die Motivationszeitung für den Nachwuchs


Die Motivationszeitung - 3x20 Minuten - soll den Eishockey-Nachwuchs, aber auch die Eltern und den Eishockeyinteressierten, mit Hintergrundberichten über aktuelle Themen aus dem Schweizer Eishockey informieren.

Die 4. Ausgabe ist soeben erschienen. Neu auch mit Abo-Service!

Themen:
• Nur wer den Nachwuchs pflegt, überlebt!
• Ein synthetisches Eisfeld tourt durch die Schweiz
• PostFinance Trophy gut unterwegs
• Besiegte mentale Stärke die Blackhawks?
• Das Frauenhockey wird immer populärer
• Akuell: Swiss Ice Hockey Family mehr

Resultatservice – regioleague.swiss-icehockey.ch

Möchten Sie die Spieldaten der Regioleague in Ihre Webseite einbinden? Über folgende URLs können die gewünschten Spieldaten abgerufen werden:

►  Abfrage Spieldaten/Instruktionen

Alle Übergabe-Parameter sind pro Liga/Gruppe in der folgenden Excel-Datei gespeichert:

►  Parameterliste 

sport-fan.ch

Mobile - Services